weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

Unser HUND DES MONATS ist diesmal MAVI…und er wurde vermittelt!!!

Mavi war bei uns solch ein tapferer Held! Er hat meisterhaft die Korrektur seines extrem mißgebildeten linken Beines weggesteckt, hat sogar das Anlegen der Verbände genossen, da man dabei immer so schön kuscheln konnte. Leider ist – das Risiko war allen bereits vor der OP bewusst gewesen – dann trotz bester Pflege und allem Können der Tierklinik Gewebe abgestorben, so dass letztlich sein Bein amputiert werden musste.
Wir hoffen auf Ihre finanzielle Unterstützung zur Begleichung der Tierarztrechnung in Höhe von 2.591.49 Euro (siehe: aktuelle Sorgen)

 

Mavi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mavi
Rasse: (Kangal-)Mix
Alter: Februar 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: noch unsicher, taut aber recht schnell auf, sehr lieb, verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mavi kam sehr veränstigt zu uns, hat sich aber unglaublich toll entwickelt, und er hat einen bezaubernden Charme. Bei ihm nicht regelrecht wegzuschmelzen fällt schwer. Mavi ist zwar anfangs unsicher, dabei super lieb, recht schnell verschmust und super verträglich mit anderen Hunden. Er kam mit einer starken Mißbildung seines linken Beines zu uns, ein Korrektur-OP brachte leider nicht den erwünschten Erfolg, so dass sein Bein amputiert wurde. Mavi hat seine Operationen sensationell weggesteckt und zeigte sich bei jeder Behandlung und Verbandwechsel extrem berührend vertrauensvoll.

Sein rechtes Karpalgelenk ist auch eingeschränkt, so dass Mavi nichts für lange Touren ist. Was nicht heißt, dass er sich nicht gerne bewegt: er ist junghundmäßig ein regelrechter Wirbelwind und liebt das Toben mit seinen Kumpels.

 


_____________________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________
Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Fiocco (proTier e. V.)

fiocco1 Name: Fiocco
Rasse: Maremmano-Mix (SH 55 cm)
Alter: geb. 02.02.2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: genießt Streicheleinheiten mit gekannten Menschen

Kontakt: proTier e.V., Michaela Hessenauer, Tel.: 09823 – 7983 oder 0175 – 23 26 308, email
_________________________________________________________________________
Fiocco und seine Geschwister wurden Anfang 2013 von uns übernommen, nachdem wir ihre Mutter hochträchtig aus sehr widrigen Verhältnissen retten konnten und in unsere Auffangstation brachten. Für die ganze Hundefamilie haben wir schöne Zuhause in Deutschland gefunden. Doch leider kam Fiocco Ende 2016 unverschuldet in die Vermittlung zurück.

Er ist nun auf eine Pflegestelle umgezogen und hat eine gewisse Zeit gebraucht, um Vertrauen aufzubauen. Er ist ein eigenständiger und kopfstarker Rüde, der sich gerne mal durchsetzen möchte. Mittlerweile hat er eine gute Bindung zu seinem Pflegefrauchen, die ihn liebevoll aber auch konsequent durchs Leben führt. Seine Streicheleinheiten fordert er gerne selbst ein und genießt diese auch in vollen Zügen.

Fiocco geht gut an der Leine, ist sehr aufmerksam und bereits abrufbar. Autos verunsichern ihn noch, doch auch hier wird bereits fleißig daran gearbeitet.

Für diesen Prachtkerl suchen wir nun entsprechend geeignete Menschen, die über Herdenschutzhund-Erfahrung verfügen bzw. die bereit sind, sich mit der Rasse auseinanderzusetzen und über die Besonderheiten zu informieren. Passende häusliche Gegebenheiten mit einem hundesicher eingezäunten Grundstück sollten vorhanden sein.

Bali (proTier e.V.)

bali1 Name: Bali
Rasse: Maremmano-Mix (SH 58 cm)
Alter: geb. 01.01.2011
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: entspannt, verschmust und liebevoll mit bekannten Menschen

Kontakt: proTier e.V., Michaela Hessenauer, Tel.: 09823 – 7983 oder 0175 – 23 26 308, email
_________________________________________________________________________
Eine private Tierschützerin beherbergt und versorgt auf einem privaten Gelände seit vielen Jahren etliche Hunde. Und wie es so ist, werden es natürlich immer mehr, da keiner dieser Hunde auf Sardinien eine Vermittlungschance hat. Die Grenzen der Aufnahmekapazität sind also längst erreicht, und so wurden wir vor einigen Monaten gefragt, ob wir helfen könnten.

Bali durfte Anfang Oktober 2016 auf seinen deutsche Pflegeplatz reisen. Dort hat er sich mittlerweile sehr gut eingelebt. Er wartet leider immer noch auf sein eigenes Zuhause, was wir nicht verstehen können. Er zeigt sich nach wie vor von seiner besten Seite, ist sehr entspannt, verschmust und liebevoll. Das Kennenlernen mit fremden Menschen klappt mittlerweile toll, Spaziergänge in der freien Natur genießt er in vollen Zügen.

Eine kleine Schwäche hat der wunderhübsche Kerl jedoch: die Küche. Man könnte auch sagen, er versteht sich als „Gourmet“, denn sein Näschen führt ihn gerne zu leckerem Essen, dass eigentlich nicht auf seinem Speiseplan steht.

Wer gibt diesem wunderschönen Rüden eine Chance? Wenn Sie über das passende Wohnumfeld verfügen, Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben bzw. bereit sind, sich mit den Besonderheiten der Rasse auseinanderzusetzen, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Sony (Tiere in Not Griechenland)

Sony3 Name: Sony
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. September 2016
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Tiere in Not Griechenland, Susanne Löttgen, Tel.: 02325 – 59 49 71, email
_________________________________________________________________________
Sony ist zur Zeit noch in Griechenland (Stand: 02/2017). Er ist ein sehr sozialer Welpe, er mag alle anderen Hunde, und ebenfalls die Katzen dort.
Er wird einmal ein bilschöner Rüde werden. Da wir vermuten, dass sie Herdenschutzhundblut in sich tragen, möchten wir ihn nur an erfahrene Halter vermittelt werden. Er wird einmal recht groß (geschätzt ca. 60 – 65 cm Schulterhöhe).

Pola (Tiere in Not Griechenland)

Pola1 Name: Pola
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. September 2016
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: zur Zeit noch in Griechenland (Stand: 02/2017)

Kontakt: Tiere in Not Griechenland, Susanne Löttgen, Tel.: 02325 – 59 49 71, email
_________________________________________________________________________
Labros, Pola und Tina sind Geschwister. Sie wurden von Hirten in den Bergen ausgesetzt, und leben nun schon seit Oktober bei der Tierschützerin.
Alle 3 sind sehr aufgeschlossen, freundlich und neugierig.
Da wir vermuten, dass sie Herdenschutzhundblut in sich tragen möchten wir, dass sie nur an erfahrene Halter vermittelt werden. Die Hunde werden einmal recht groß (geschätzt ca. 60 – 65 cm Schulterhöhe).

Teasy (Tiere in Not Griechenland)

Teasy1 Name: Teasy
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. August 2016
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: zur Zeit noch in Griechenland (Stand: 02/2017)

Kontakt: Tiere in Not Griechenland, Susanne Löttgen, Tel.: 02325 – 59 49 71, email
_________________________________________________________________________
Teasy und ihre Schwester Juckie wurden ohne Mutter aufgefunden…die beiden sind noch etwas scheu und vorsichtig.
Da wir vermuten, dass sie Herdenschutzhundblut in sich tragen, möchten wir sie nur an erfahrene Halter vermittelt werden. Die beiden werden einmal recht groß (geschätzt ca. 60 cm Schulterhöhe).
Ausreisen können sie ab Mitte November 2017.

Jukie (Tiere in Not Griechenland)

jukie4 Name: Jukie
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. August 2016
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: zur Zeit noch in Griechenland (Stand: 02/2017)

Kontakt: Tiere in Not Griechenland, Susanne Löttgen, Tel.: 02325 – 59 49 71, email
_________________________________________________________________________
Jukie und ihre Schwester Teasy wurden ohne Mutter aufgefunden…die beiden sind noch etwas scheu und vorsichtig.
Da wir vermuten, dass sie Herdenschutzhundblut in sich tragen, möchten wir sie nur an erfahrene Halter vermittelt werden. Die beiden werden einmal recht groß (geschätzt ca. 60 cm Schulterhöhe).
Ausreisen können sie ab Mitte November 2017.

Hanuman (Familie Höver)

Hanuman2 Name: Hanuman
Rasse: Rafeiro do Alentejo – Mastin del Pirineo-Mix (SH 73 cm)
Alter: geb. 01.01.2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Familie Höver, Tel.: 0157 – 73 58 86 83, email
_________________________________________________________________________
Hanuman ist ein fröhlicher jedoch sehr unsicherer Junghund der, um sich entspannt entwickeln zu können, ganz dringend bei HSH – erfahrenen , liebevoll souveränen Menschen sucht, die ihm ein ruhiges Landleben bieten können.
Er ist nach anfänglicher Zurückhaltung kinderlieb und andere Artgenossen findet er toll. Am liebsten hätte er einen nicht zu dominanten Zweihund in der Familie der ihm Halt und Sicherheit gibt.

Hanuman lebt seit Juni 2016 in Köln.

Muri (hopehunter e. V.)

Muri_2 Name: Muri
Rasse: HSH (?)-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verschmust mit ihr vertrauten Menschen, kennt Pferde und Esel

Kontakt: hopehunter e. V., Michaela Schalk, Tel.: 0201-50763448 oder 0163 – 57 43 798, email
_________________________________________________________________________
Wir suchen für Muri Menschen, die Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und ihr ein liebevolles Zuhause geben möchten. Muri ist kein Stadthund. Sie liebt die ländliche Ruhe. Sie ist sehr wachsam und passt hervorragend auf Hof und Haus auf. Am liebsten würde sie sich diese Aufgabe mit einem stattlichen HSH-Rüden teilen, der gelegentlich auch Spaß an einer wilden und lautstarken Spieleinlage hat.

Muri verschenkt ihr Herz nicht schnell. Interessenten müssen schon etwas Geduld mitbringen. Muri ist nicht sehr anspruchsvoll – aber sie liebt ausgedehnte Spaziergänge und gelegentlich ausgiebige Streicheleinheiten ihrer vertrauten Menschen. Autofahren findet Muri super! Auf Kinder, Katzen und Kleintiere würde Muri lieber verzichten. Pferde und Esel findet Muri allerdings sehr interessant. Trotz Ihrer zarten, kleinen Statur ist Muri eine richtige Bewacherin.

Arilia (Griechische Pfötchen)

Arilia 22.01.17+2 Name: Arilia
Rasse: Hellenikos Pimenikos-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. November 2015
Geschlecht: weiblich / noch nicht kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, sehr anhänglich ihren Menschen gegenüber

Kontakt: Griechische Pfötchen, Frau Petra Schneider, Tel.: 04752-22 24 784, email
_________________________________________________________________________
Eigentlich fand Arilia bereits im September 2016 ihr Zuhause. Alles sah gut aus. Es kamen sehr viele positive Rückmeldungen, viele schöne Bilder kamen auch, sogar eine Happy End Geschichte gab es Ende Januar 2017. Und wir freuten uns alle sehr für Arilia. Wenn nur dieses Wörtchen „eigentlich“ nicht wäre. Jetzt, eineinhalb Wochen nach ihrem Happy End, musste sie, urplötzlich für uns, ihr Zuhause wieder verlassen. Seit 2 Tagen ist Arilia nun wieder bei uns auf der Pflegestelle und benimmt sich so, als ob sie nie weg gewesen wäre. Ihren Rufnamen „Rili“, den sie damals von uns erhielt, nahm sie sofort wieder an. Obwohl sich unser Rudel zwischenzeitlich veränderte, hat sie sich problemlos wieder eingefügt. Rüde oder Hündin ist egal bei Arilia. Sofort wurde ausgelassen gespielt und getobt und unsere Katzen „als nicht anwesend“ ignoriert.
Grundkommandos kennt und nimmt sie recht gut an. Sicher wäre der Besuch einer Hundeschule auch eine Möglichkeit dies weiter zu verbessern und Arilia weiterhin Sozialkontakt zu ihren Artgenossen zu ermöglichen.
Natürlich ist sie stubenrein. Nach einer Eingewöhnungszeit kann sie ein paar Stunden alleine bleiben ohne Unfug anzustellen. Im Auto mitzufahren gehört genauso zu den leichtesten Übungen für Arilia.

Menschen gegenüber ist sie eine überaus freundliche, fröhliche, aufgeschlossene Hündin die gegen eine Kuscheleinheit nichts einzuwenden hat. Da Arilia eine kluge, clevere und noch junge Hündin ist, muss folgendes unbedingt beachtet und umgesetzt werden: Arilia braucht einen sicheren klaren Rahmen in dem sie sich bewegen darf. Man muss ihr ruhig und sehr konsequent zeigen, was von ihr erwartet wird, was sie darf und was nicht. Daher suchen wir für Arilia nun Menschen mit Herdenschutzhunderfahrung.

Arilia ist für eine Familie mit kleinen Kindern oder einem Haushalt mit viel „Durchgangsverkehr“ nicht geeignet.

Ein Haus oder eine Wohnung mit eingezäuntem Garten wären schön für die bewegungsfreudige Hündin.

Max (Pfotennot e.V.)

Max1 Name: Max
Rasse: Kaukasischer Owtscharka-Schäferhund-Mix (SH ca. 70 cm)
Alter: ge. 02.07.2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, bei Artgenossen entscheidet Sympathie

Kontakt: Pfotennot e.V., Nadine Noack, Tel.: 0152-34 02 25 55, email
_________________________________________________________________________
Max lebt seit dem Welpenalter bei einer Familie, die ihm nun aufgrund veränderter Lebensumstände leider nicht länger gerecht werden kann. Da er mit steigendem Alter zunehmend nicht mehr auf dem uneingezäunten Hof blieb und immer wieder auf Alleingang im Dorf unterwegs war, muss die Familie ihn nun während der Arbeitszeit im Haus lassen. Doch die täglichen Spaziergänge an der Leine reichen ihm leider nicht aus, um ausgelastet zu werden.
Im Haus benimmt er sich gut. Bei Begegnungen mit Artgenossen entscheidet die Sympathie – mag er sein Gegenüber, ist alles gut und es wird auch mal gemeinsam gespielt. Kann er den anderen Hund aber nicht leiden, bringt er dies deutlich zum Ausdruck. Unbekannten Menschen gegenüber verhält er sich nach kurzem Bellen freundlich und ruhig. Wir wünschen uns nun für Max eine herdenschutzhunderfahrene Familie oder auch alleinstehende Person mit einem großen, eingezäunten Grundstück, das er bewachen darf, mit liebevollem Familienanschluss.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme